Landnotariat+Advokatur

Die notariellen Leistungen werden durch die Notarinnen Melanie Althaus, Marianne Haldimann und Lorenz Meister erbracht. In zahlreichen Rechtsgebieten sind wir anwaltlich tätig (Fürsprecher Bernhard Antener). Vom Standort Langnau aus verwalten wir Liegenschaften (Liegenschaftsverwalter Beat Röthlisberger). Zudem betreuen wir die Rechtsauskunftstelle des Hauseigentümerverbandes, Sektion Langnau und Umgebung. Die Kanzlei-Administration wird durch Ueli Haldimann geführt.

Ein Blick zurück
Die zwei Kanzleien, die sich auf 1. Januar 2018 zum «Landnotariat+Advokatur Langnau und Sumiswald» zusammengeschlossen haben, können beide auf eine reiche Vergangenheit an den Standorten Langnau und Sumiswald zurückblicken.

Langnau
Die Kanzlei in Langnau wurde am 1. November 1899 durch Fürsprecher und Notar Robert Egger gegründet und wuchs im Laufe der Zeit stetig. 1912 trat sein Neffe Paul Egger ins Notariat ein. Nach dessen Tod 1954 wurde die Kanzlei durch seine Söhne Dr. Rudolf Egger und Ulrich Egger (welcher allerdings früh verstarb) am jetzigen Standort an der Kirchgasse 9 geführt. In der 4. Generation der Familie Egger wurde Hannes Tanner 1974 als Partner von Jürg Egger aufgenommen. Im Jahre 2002 trat Fürsprecher Bernhard Antener in die Kanzlei, welche in der Folge als Egger Tannet+Partner geführt wurde. Dienstleistungen im Bereich Notariat und Advokatur wurden von Beginn an angeboten. Die Liegenschaftsverwaltung wird in diesem Umfang seit ca. 1989 betrieben und durch Beat Röthlisberger (Eintritt bei Egger+Tanner im Jahr 1979) geleitet. Im Jahre 2011 wurde Melanie Althaus als junge Notarin im Büro aufgenommen. Im Zuge des Generationenwechsels trug das Büro während einer gewissen Zeit den Namen Antener Althaus Kunz, von Januar 2015 bis Dezember 2017 die Bezeichnung Antener+Althaus.

Sumiswald
In den Büroräumlichkeiten des Wohn- und Geschäftshauses an der Grünenstrasse 6 in Sumiswald befindet sich seit ungefähr 100 Jahren eine Notariatspraxis. Die Kanzlei wurde durch Notar Albrecht Meister gegründet und später von Notar Max Stirnemann weitergeführt. Nach dessen Tod betrieb sein Sohn Alfred Stirnemann die Notariatskanzlei und später Notarin Marianne Haldimann-Bieri gemeinsam mit ihrem Ehemann Ueli Haldimann.
Ueli Haldimann absolvierte in den Jahren 1975-1978 die Lehre bei Notar Max Stirnemann und arbeitete anschliessend weiterhin dort. Im Jahr 1989 beendete seine Ehefrau Marianne Haldimann-Bieri ihr Studium an der Universität Bern und erwarb das Patent als Notarin. Marianne Haldimann-Bieri trat im gleichen Jahr als Partnerin in die Praxis ein und das Büro wurde unter dem Namen Notariat Stirnemann+Haldimann weitergeführt. Im Jahr 1993 verlegten Marianne und Ueli Haldimann ihre Notariatskanzlei nach Sumiswald/Wasen i.E. Alfred Stirnemann, welcher seine Kanzlei weiterhin in Sumiswald/Grünen führte, gab im Jahr 2005 seine Tätigkeit als selbständiger Notar auf. Anfangs 2006 kehrten Marianne und Ueli Haldimann-Bieri an die Grünenstrasse 6 in Sumiswald zurück und führten die Kanzlei bis Ende 2017 unter dem Namen Notariat Haldimann.